Beratungsstelle für Frauen bei sexualisierter Gewalt
Hier ist ein Foto. Darauf sieht man fünf Hände mit verschiedener Hautfarbe, die übereinander gelegt werden.
Hier ist ein Foto. Darauf sieht man eine Beratungs-Situation im Frauennotruf Bielefeld e.V. Eine Frau (Beraterin) sitzt in einem roten Sessel und hört freundlich lächelnd zu. Unten rechts im Bild sieht man ein Stück vom Hinterkopf einer zweiten Frau, die beraten wird.

Hilfsangebote

Der Frauennotruf Bielefeld e.V. arbeitet seit 1982 zum Thema sexualisierte Gewalt. Wir beraten und unterstützen Frauen und Mädchen ab 16 Jahren, die sexualisierte Gewalt erleben oder früher erlebt haben. Wir beraten auch Bezugspersonen: Familie, Freunde oder professionell Helfende.

Der Frauennotruf ist eine Beratungsstelle.

Die Beratung ist kostenlos. Sie müssen Ihren Namen nicht nennen. Die Beratung ist freiwillig.

Wenn Sie sexualisierte Gewalt erlebt haben, kann das sehr belastend für Sie sein. Sie brauchen mit Ihren Ängsten, Fragen und Problemen nicht allein bleiben. Unsere Beraterinnen kennen sich gut mit dem Thema aus.

  • Sie können uns anrufen: 0521 – 12 42 48
  • Sie können eine E-Mail schicken: beratung(at)frauennotruf-bielefeld.de
  • oder ein Fax: 0521-17 64 78
  • Bitte teilen Sie uns bei der Termin-Vereinbarung mit, ob Sie besondere Unterstützung brauchen, wenn Sie zu uns kommen wollen.
  • An der Universität Bielefeld bieten wir jeden Donnerstag von 12-14uhr im Raum L3-119 Beratung für Studentinnen und Mitarbeiterinnen an

 

  • Sie können persönliche Termine bekommen: Sie können für ein oder mehrere Gespräche zu uns kommen. Zum ersten Termin dürfen Sie eine Begleit-Person mitbringen (bitte vorher mit uns besprechen).
  • Wir beraten auf Deutsch, Türkisch, Russisch und Englisch. Für andere Sprachen arbeiten wir kostenlos mit einer Dolmetscherin. Auch mit DGS-Dolmetscherinnen (Deutsche Gebärden-Sprache)
  • Wir beraten auch Angehörige von betroffenen Frauen und Mädchen.

 

  • Wir helfen Ihnen, eine kompetente Rechtsanwältin, Therapeutin oder Ärztin zu finden
  • Auf Wunsch begleiten wir Sie zur Ärztin, Anwältin oder zur Polizei
  • Wir bereiten Sie auf die Situation bei Gericht vor und begleiten Sie auf Wunsch zum Gericht; wir sprechen mit Ihnen über den Verlauf und das Ergebnis der Verhandlung