Beratungsstelle für Frauen bei sexualisierter Gewalt
Hier ist ein Foto. Darauf sieht man fünf Hände mit verschiedener Hautfarbe, die übereinander gelegt werden.

Wegbeschreibung zum Frauennotruf Bielefeld e.V. von der Bahn-Haltestelle „Landgericht“

Ziel-Adresse: Rohrteichstr. 28

Hinweis: auf Wunsch holen wir Sie gerne an der Haltestelle Landgericht ab und begleiten Sie im Anschluss an die Beratung zurück zur Haltestelle. Bitte teilen Sie das bei der Terminvereinbarung mit, damit die Beraterin genug Zeit einplanen kann.

Mit der Linie 1 aus Richtung Senne oder mit der Linie 2 aus Richtung Sieker kommend verlassen Sie die Bahn und stehen auf einem Hochbahnsteig in der Mitte der Gleise. Drehen Sie sich um 90° nach links.

Mit der Linie 1 aus Richtung Schildesche oder mit der Linie 2 aus Richtung Altenhagen kommend verlassen Sie die Bahn und stehen auf einem Hochbahnsteig in der Mitte der Gleise. Drehen Sie sich um 90° nach rechts.

Sie gehen nun den Hochbahnsteig entlang. Vor Kopf ist eine Rampe, die durch ein Aufmerksamkeitsfeld mit runden Noppen erkennbar ist. Sie gehen diese Rampe hinunter. Unten angekommen drehen Sie sich um 90° nach links und überqueren die Bahngleise. Sie stehen direkt auf einer kleinen Insel. Weiter geradeaus gehend überqueren Sie die Straße Niederwall auf einem Zebrastreifen. Gehen Sie dann weiter geradeaus, bis Sie auf eine Hauswand treffen. Drehen Sie sich um 90° nach rechts und gehen ca. 15 Meter den Niederwall entlang. Vor Kopf gelangen Sie zum nächsten Aufmerksamkeitsfeld mit Rillen, an dem Sie die Rohrteichstraße überqueren. Drehen Sie sich 90° nach links und gehen die Rohrteichstraße entlang. Sie überqueren als erste Seitenstraße (von rechts) die Gerichtsstraße. Achtung: bevor die Gerichtsstraße kommt, gehen Sie am Eingang der Staatsanwaltschaft mit einer langen Rollstuhl-Rampe vorbei (rechts am Gehweg). Sollten Sie versehentlich auf diese Rampe geraten, müssen Sie zurück gehen und links von der Rampe weiter den Gehweg entlang gehen. An der Gerichtsstraße sind abgesengte Bordsteine von beiden Seiten, die sehr glatt in den Straßenbelag übergehen sodass die Straße eventuell von Ihnen unbemerkt überlaufen werden könnte. Wenn Sie die Gerichtsstraße überquert haben, gehen Sie weiter die Rohrteichstraße entlang, bis Sie zur nächsten Querstraße von rechts kommen. Das ist die Jüngststraße. An der Jüngststraße sind abgesengte Bordsteine von beiden Seiten, die sehr glatt in den Straßenbelag übergehen sodass die Straße wiederum von Ihnen unbemerkt überlaufen werden könnte. Sie überqueren die Jüngststraße und befinden sich an der Hausecke der Rohrteichstraße 28, wo die Räume des Frauennotruf Bielefeld e.V. sich befinden. Von der Hausecke aus gehen Sie noch weitere ca. 15 Meter die Rohrteichstraße entlang. Der erste Eingang auf der rechten Seite ist dann die Nr. 28 der Rohrteichstraße. Sie gehen eine kurze Rollstuhlrampe hoch und finden auf der rechten Seite etwa zwischen Hüft- und Schulter-Höhe die Klingel, die mit Braille beschriftet ist.

Rückweg von der Rohrteichstraße 28 zur Bahn-Haltestelle Landgericht:

Sie verlassen die Räume über die kurze Rollstuhl-Rampe und drehen sich um 90° nach links. Sie gehen ca. 15 Meter die Rohrteichstraße entlang und läuft direkt auf eine Bordsteinabsenkung zu. Dort überqueren Sie die Jüngststraße. An der Jüngststraße sind abgesengte Bordsteine von beiden Seiten, die sehr glatt in den Straßenbelag übergehen, sodass die Straße eventuell von Ihnen unbemerkt überlaufen werden könnte. Sie gehen weiter die Rohrteichstraße entlang, bis Sie zur nächsten Querstraße von links kommen. Das ist die Gerichtsstraße. Sie überqueren die Gerichtsstraße. An der Gerichtsstraße sind abgesengte Bordsteine von beiden Seiten, die sehr glatt in den Straßenbelag übergehen, sodass die Straße wiederum von Ihnen unbemerkt überlaufen werden könnte. Sie gehen weiter die Rohrteichstraße entlang. Sie passieren die auf der linken Seite befindliche Staatsanwaltschaft mit der Rollstuhl-Rampe. In diese Richtung können Sie aber nicht versehentlich auf die Rampe geraten. Am Ende der Rohrteichstraße erreichen Sie vor Kopf das gerillte Aufmerksamkeitsfeld. Sie drehen sich an diesem um 90° nach rechts. Vor Kopf gelangen Sie zum nächsten Aufmerksamkeitsfeld mit Rillen, an dem Sie die Rohrteichstraße überqueren. Dabei gehen Sie ein Stück die Straße Niederwall entlang. Hinter dem Aufmerksamkeitsfeld gehen sie weitere ca. 15 Meter den Niederwall entlang und drehen sich dann um 90° nach links. Sie überqueren den Niederwall am Zebrastreifen und stehen direkt auf einer kleinen Insel. Achtung: Sie können unbemerkt auf dem Zebrastreifen stehen, da der Bordstein und die Straße an der Stelle auf gleicher Ebene sind. Dann überqueren sie von der Insel aus das Bahn-Gleis und drehen sich um 90° nach rechts. Vor Kopf befindet sich eine Rampe, die zum Hochbahnsteig nach oben führt. Sie gehen die Rampe hinauf und befinden sich auf dem Hochbahnsteig in der Mitte der Gleise.

Wenn Sie die Linie 1 in Richtung Schildesche oder die Linie 2 in Richtung Altenhagen nehmen wollen, drehen Sie sich um 90° nach rechts.

Wenn Sie die Linie 1 in Richtung Senne oder die Linie 2 in Richtung Sieker nehmen wollen, drehen Sie sich um 90° nach links.

Das ist der Exit-Button.
Auf deutsch heißt das „Ausgang-Knopf“.
Sie können hier klicken,
dann wechselt die Seite schnell zur Suchmaschine „google“.

Das können Sie nutzen,
wenn plötzlich jemand in den Raum kommt:
dann kann die Person nicht sehen,
dass Sie hier Hilfe suchen.

Achtung: wenn Sie auf „Seite zurück“ klicken (Pfeiltaste),
erscheint wieder die Seite von Frauennotruf Bielefeld e.V.